Banner Landesverband

Liebe Bienenfreunde, jetzt kommen die Monate, die für den Imker sehr viel Arbeit aber auch Erfolg bedeuten.

Unsere Völker entwickeln sich bis zum 21 Juni, Sommersonnenwende, in Richtung Höhepunkt ihrer Entwicklung.

Bis dahin gibt es viel zu beachten. Ende April beginnt, so hat ein jeder von uns den Eindruck, alles blüht gleichzeitig. Das ist natürlich auch für die Bienen der Startschuss für eine rasante Entwicklung. Wabenbauerneuerung und Honigräume geben ist jetzt angesagt.
Baurahmen einhängen Drohnenwaben ausschneiden und somit etwas für die Milbenreduktion tun. 

Mitte Mai beginnt schon die Bildung von Ablegern oder eventuell gezielte Nachzucht von Weiseln. 

Ende Mai ist meistens die erste Schleuderung  angesagt. Damit ist verbunden, der Honig muss gerührt werden, um ihn cremig abfüllen zu können. Sollte die Akazie blühen, folgt nach ca. drei Wochen die zweite Schleuderung. Mit diesem Honig ist etwas weniger Arbeit verbunden, da dieser, wenn er recht Sortenrein ist, sehr lange braucht um zu kristallisieren und somit ,, nur“ abgefüllt werden muss. In der zuvor beschriebenen Zeit, erweckt bei dem einen oder anderen Volk der Schwarmgedanke . Ein Grund ist, wenn die Raumgröße mit der Volkstärke nicht mehr übereinstimmt. Nicht nur aus diesem Grund kommt es zu Ausbildung von Weiselzellen, genannt Schwarmzellen. Wer sein Volk nicht schwärmen lassen will, muss in 10 Tägigen Abständen Kontrollen durchführen. Von der Ablegerbildung über das Schröpfen bis zur Schwarmvorwegnahme gibt es mehrere Möglichkeiten nicht unbedingt mit einer Leiter vom Baum seine Bienen wieder einzufangen. Dabei ist anzumerken, nichts ist so Sehenswert wie die Entwicklung eines wieder einlogierten Schwarms.

Mitte Juni beginnt zumeist die frühe Linde an zu blühen. In einigen Jahren sondert sie sogar Nektar ab. Sollte das nicht der Fall sein, kann es schon zum ersten mal zu Futtermangel kommen. Deshalb sind grundsätzlich genug Reserven im Volk zu belassen. Beim Ausschneiden des verdeckelten Baurahmen, ist schon einmal auf die Varroapopulation zu achten.

Durch das Aufbrechen der verdeckelten Drohnenbrut, ist auf den noch weißen Puppen , bei kurzem Verharren zu ersehen, wenn die braunen Milben auf diesen herumlaufen. Sollte das mehrmals zu sehen sein, ist besonderes Augenmerk auf dieses Volk in Bezug auf die Milbenpopulation zu legen.

Bis dahin viel Erfolg und vor allen Dingen viel Spaß.

Grüße von Eurem Jürgen

Wissenswertes ...

Wissenswertes ...

... über Honigbienen

Über unseren Verein …

Über unseren Verein …

… und was Sie bei uns erwartet.

Kalender

Kalender

Hier finden Sie alle wichtigen Termine rund um das Imkern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.